Fürchte dich nicht, froh zu sein!

Ich bin deine Freude;
fürchte dich also nicht, froh zu sein.
Glaube, dass ich da bin.
Glaube, dass meine Liebe unbesiegbar ist.
Dann ist auch für dich Weihnacht,
Dann ist auch deine Nacht heilige Nacht.
Dann zünde getrost die Kerzen an,
sie haben mehr Recht als alle Finsternis.
Karl Rahner

Ich bin deine Freude.
Fürchte dich also nicht, froh zu sein!
Ich bin in deiner Not, denn ich habe sie selbst erlitten.
Ich bin in deinem Tod, denn heute,
als ich geboren wurde, begann ich mit dir zu sterben.
Und ich gehe nicht mehr weg von dir.
Was immer geschieht,
durch welches Dunkel dein Weg dich auch führen mag;
Glaube, dass ich da bin!
Glaube, dass meine Liebe unbesiegbar ist!
Dann ist auch für dich Weihnacht.
Dann ist auch deine Nacht Heilige Nacht.
Dann zünde getrost die Kerzen an-
Sie haben mehr recht als die Finsternis.
Karl Rahner

franziskanerinnen_tertiarschwestern_hall_in_tirol

Jesus ist unsere Freude, sagt uns Karl Rahner.
Aber wenn ich die Weltnachrichten schaue,
dann fürchte ich mich sehr wohl, mich zu freuen.
Es scheint wirklich keinen Grund zur Freude zu geben.
Da tröstet mich dieser Text von Karl Rahner,
weil er mir zeigt, dass nichts von dem,
was mich jetzt ängstigt und beunruhigt,
absolut und ewig ist.
Absolut und ewig ist seine Liebe,
die unbegrenzt und unbesiegbar ist.
Das Licht das Gott in Bethlehem angezündet hat,
leuchtet durch die ganze Geschichte der Menschheit
bis hinein in die Ewigkeit –
alles andere wird früher oder später vergehen.

Die Freude aus dieser Zuversicht begleite euch
alle an diesem Weihnachtsfest und durch das ganze Jahr 2018,
das auch wieder ein von Gott gesegnetes Jahr sein wird!

franziskanerinnen_tertiarschwestern_hall_in_tirol