franziskanerinnen-tertiarschwestern-hall-in-tirol5.jpg

Weil wir sicher wissen, dass er uns liebt

Wie bei zwei Leuten, die sich gern haben

Liebe Sr. Floriana, du feierst heute dein 50jähriges Professjubiläum. Ich möchte dich fragen, hat es sich für dich gelohnt. Willst du diesen Weg weitergehen?

Selbstverständlich. Das ist doch so, wie bei zwei Leuten, die sich gern haben. Die sagen auch nicht nach 50 Jahren: Ich will nicht mehr.

Sr. Floriana Professjubiläum Tertiarschwestern Hall in Tirol

Verweilen bei einem Freund

Was war für dich wertvoll in diesen Jahren?

Das waren für mich die gemeinsamen Gebetszeiten mit meinen Mitschwestern.
Aber auch das zur „Ruhe kommen“ im stillen Gebet. Teresa von Avila hat einmal gesagt: Beten ist nichts anderes als das Verweilen bei einem Freund, mit dem wir oft allein zusammenkommen, einfach um bei ihm zu sein, weil wir sicher wissen, dass er uns liebt. Dieser Satz begleitet mich schon seit langem. Für mich sind die Stunden, in denen ich allein mit Gott bin, sehr wertvoll.
Freude finde ich auch in der Arbeit und in meinen Aufgaben. Ich war meist in der Küche unseres Provinzhauses eingesetzt, fand es aber als bereichernd, dass ich auch in verschiedenen Filialen für kurze Zeit aushelfen konnte.

Sr. Floriana Professjubiläum Tertiarschwestern Hall in Tirol