Sr. Erika Kofler

Sr. Erika geht heim in Gottes Freude.

 
 

Elisabeth wuchs mit ihren 8 Geschwistern zu „Graber-Mesner“ in Kartitsch auf. Nach ihrer Schulzeit in Kartitsch besuchte sie Nähkurse und Kochkurse in Zams und in der Schweiz.

Mit 25 Jahren folgte sie ihrer Schwester und trat  bei den Tertiarschwestern in Hall ein. Ihr ganzes Leben war sie Köchin; zuerst im Provinzhaus, dann in der Franziskanerküche in Lienz und von 1983 bis 2018 im Missionshaus in Absam. Die Arbeit im Missionshaus hat ihr große Freude bereitet. Sie hatte offene Augen und Ohren und half, wo sie konnte, nicht nur in der Küche, auch im Haus und in der Betreuung der kranken Missionare.

Ihre Verwandten  waren ihr sehr wichtig, sie freute sich über jeden Besuch und hat viel in ihren Anliegen gebetet und geopfert.

Als ihre Herzschwäche keine Arbeit mehr zuließ, übersiedelte sie in das Provinzhaus und wurde leider schon bald bettlägrig. Mit großer Geduld, immer auf das Wohl ihrer Umgebung bedacht, immer freundlich und mit viel Gebet erwartete sie voll Freude zum Herrn heimgehen zu dürfen.

Herr, du bist mein Trost, mein Licht; du bist meine Zuversicht.

 

 

powered by webEdition CMS