franziskanerinnen tertiarschwestern hall in tirol

Sr. Seraphika Schmidt

Seit Jahrzehnten pilgerte Sr. Seraphika jeden Sonntag zur Muttergottes nach Absam. Ihre letzte Wallfahrt führte sie nun direkt in den Himmel.

Sr. Seraphika wuchs mit ihren sieben Geschwistern beim Joasn in Telfes auf.
In ihrer Jugendzeit war sie neben ihrer Arbeit in verschiedenen Haushalten Briefträgerin
in Telfes.
Mit 27 Jahren trat sie bei den Tertiarschwestern in Hall ein und legte am 1.5. 1959 ihre
erste Profess ab.

franziskanerinnen tertiarschwestern hall in tirol

Schon drei Tage danach kam sie ins Missionshaus und war zuständig für die verschiedenen Hausarbeiten. Mit kurzen Unterbrechungen in Schwaz, Klaraheim, Reith im Alpachtal und Maria Luggau kam sie 1970 wieder ins Missionshaus, wo sie als guter Geist diente. Mit viel Freude wirkte sie dort fast 50 Jahre für die St.Josefs-Missionare.

Aus gesundheitlichen Gründen übersiedelte sie 2018 in das Klaraheim, was am Anfang schon sehr schwer war. Aber mit ihrer fröhlichen Art hat Sr. Seraphika bald die Herzen der PflegerInnen gewonnen.

franziskanerinnen tertiarschwestern hall in tirol

powered by webEdition CMS