Ich kann es nicht glauben

Ich kann und will nicht glauben, dass wir in einem Land leben, wo dies in dieser Form wirklich notwendig ist. Alexander van der Bellen

Ich habe in dieser Frage zwar keine formale Zuständigkeit, aber eine klare Haltung.

Wir müssen einen Weg des menschlichen, respektvollen Umganges miteinander finden. Gerade, wenn Kinder die Hauptleidtragenden sind. Geben wir dem Wohl von Kindern, von Kindern und Jugendlichen Vorrang.

Bundespräsident Alexander van der Bellen

 

 

 

 

 

Franziskanerinnen Tertiarschwestern Hall in Tirol

Ich kann es auch nicht glauben! Wenn Regierungsentscheidungen das Wohl von Kindern ignorieren, muss man protestieren. Das ist nicht die Politik, die wir wollen.

Elisabeth Pauer aus Südtirol hat dazu ein "aktuelles Magnificat geschrieben:

Magnificat 2021, zu Maria Lichtmess:

Eine Nonne auf der Himmelsleiter:
Sie stellt die Wirklichkeit Gottes
der Tagesrealität gegenüber:
Menschlichkeit oder Machtpolitik?
Ihr Tun ist wie der Gesang Mariens:
Die Mächtigen stürzt er vom Thron,
die Niedrigen aber erhöht er.
Mit ihrem Arm befestigt sie das Transparent,
dass man Seines Armes,
der machtvolle Taten zu vollbringen vermag,
nicht vergesse.
Um Seiner Verheißung eingedenk zu bleiben,
muss die Nonne erhöhen,
was auf dem Boden der Wirklichkeit
unter die Räder kommt:
„Ich kann und will nicht glauben, dass wir in einem Land leben,
wo dies (Kinder abschieben) wirklich notwendig ist".
Meine Seele preist...

Elisabeth Pauer

 

Franziskanerinnen Tertiarschwestern Hall in Tirol

Das Transparent hängt direkt an der Straße - es werden viele Menschen lesen.

powered by webEdition CMS