Sr. Hyazintha Kofler

Am 30. September schlief Sr. Hyazintha friedlich ein.

Sr. Hyazintha von Maria, Mittlerin aller Gnaden
geb. am 31.01.1938 in Kartitsch
gest. am 30.9.2022 in Hall in Tirol

Sofie wuchs mit ihren 8 Geschwistern zu „Graber-Mesner" in Kartitsch
auf. Mit 20 Jahren trat sie bei den Tertiarschwestern in Hall ein und legte
am 1.5.1960 ihre erste Profess ab. Sr. Hyazintha übernahm als sehr
junge Schwester die Leitung der Küche im Provinzhaus, wo jeden Tag
für 150 Leute gekocht werden musste. Viele junge Mädchen haben bei
ihr das Kochen gelernt. Ihr lag deren Wohl immer am Herzen. Trotz der
vielen Arbeit war das Gebet ihr sehr wichtig und ein fixer Bestandteil
ihres Tagesablaufes.
Durch eine plötzliche Erkrankung wurde sie von heute auf morgen aus
dem Berufsleben gerissen und war auf den Rollstuhl angewiesen. Wie
sie diesen Einschnitt in ihr Leben aufnahm, beeindruckte viele. Nach
einem Sturz zog sie sich einen Oberschenkelhalsbruch zu und davon
erholte sie sich nicht mehr. Geduldig nahm sie ihr Leiden an und verbracht
die letzten Jahre nur mehr im Bett.
Mit großer Sehnsucht erwartete sie den Tag, an dem der Herr sie
heimführt.

#Franziskanerinnen #Tertiarschwestern Hall in Tirol

Sr. Hyazintha in ihrem Element.

Am Samstag, den 8. Oktober, feiern wir in der Heilig-Geist-Kirche, Unterer
Stadtplatz in Hall, um 10.30 Uhr das Requiem für Sr.Hyazintha.
Anschließend begleiten wir sie zu ihrer letzten Ruhestätte
auf den Städtischen Friedhof in Hall.
Die Rosenkränze beten wir am 6. und 7. Oktober jeweils um
17.00 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche in Hall.

#Franziskanerinnen #Tertiarschwestern Hall in Tirol

Elisabeth hat 40 Jahre mit Sr. Hyazintha in unserer Küche gearbeitet und die beiden waren unzertrennlich.

powered by webEdition CMS